Gruppen

Pusteblume

Informationen zur aktuellen Lage :


Um die Infektionskette des Coronavirus weiter einzudämmen, hat die Landesregierung heute (13.3.) entschieden, dass Schulkinder und Kitakinder sowie Kinder in der Kindertagespflege ab Montag zu Hause bleiben müssen.

Das Maßnahmenpaket der Landesregierung zur Eindämmung des Corona-Virus beinhaltet unter anderem folgende Eckpunkte:

Ab Montag dürfen Kinder im Alter bis zur Einschulung keine Kindertageseinrichtung, Kindertagespflegestelle, Heilpädagogische Kindertageseinrichtungen oder „Kinderbetreuung in besonderen Fällen“ betreten. Die Eltern sind verpflichtet, ihre Aufgabe zur Erziehung der Kinder wahrzunehmen. Sie haben dafür Sorge zu tragen, dass ihre Kinder die Kindertagesbetreuungsangebote nicht nutzen. Dieses gilt auch für den offenen Ganztag.

In besonderen Fällen wird für die Kinder weiterhin eine Betreuung in ihrer Betreuungseinrichtung vorgehalten. Dieses gilt für die Kinder der folgenden Personengruppen:

Beide Eltern oder ein alleinerziehender Elternteil arbeitet in einem Bereich, der für die Aufrechterhaltung der wichtigen Infrastrukturen notwendig ist und diese Eltern keine Alternativ-Betreuung ihrer Kinder organisieren können. Zu den Arbeitsbereichen gehört beispielsweise die Infrastruktur des Gesundheitsbereiches (u.a. Kliniken, Pflege, Unternehmen für Medizinprodukte), Versorgung (Energie, Wasser, Lebensmittel, Arznei), Justiz, Polizei, Feuerwehr, Erzieherinnen/er, Lehrerinnen/er. Mitarbeitende im Kinderschutz.


Um die Notfallbetreuung in Anspruch nehmen zu können, müssen die betroffenen Eltern einen Antrag beim zuständigen Jugendamt stellen. Mit der Antragstellung ist eine Unabkömmlichkeitsbescheinigung durch den Arbeitgeber für beide Elternteile bzw. für einen Elternteil bei Alleinerziehenden vorzulegen. Das Antragsformular steht auf der Homepage des Kreises Steinfurt unter www.kreis-steinfurt/jugendamt und den Internetseiten der Stadtjugendämter zum Download zur Verfügung.

Die Anträge sind per Mail an folgende Adressen zu senden:

- Stadt Emsdetten: notbetreuung@emsdetten.de - Stadt Greven: notbetreuung@stadt-greven.de - Stadt Ibbenbüren: notbetreuung@ibbenbueren.de - Stadt Rheine: notbetreuung@rheine.de - Eltern aller anderen Städte/Gemeinden: notbetreuung@kreis-steinfurt.de


Das Notfallbetreuungsangebot für die Kinder von Personen aus den benannten Berufsgruppen soll im Kreis Steinfurt - je nach Bedarf - gegebenenfalls in einzelnen Einrichtungen gebündelt werden. Dies gilt auch für die Kinder, die ansonsten in Kindertagespflege betreut werden. Die Betreuung soll in den Kindertageseinrichtungen erfolgen, da hier in der Regel größere Räumlichkeiten zur Verfügung stehen, was das Infektionsrisiko reduzieren soll.

Durch die zentrale Antragstellung über das jeweils zuständige Jugendamt werden die Bedarfe in den einzelnen Orten / Sozialräumen und jeweiligen Einrichtungen bekannt. Die Jugendämter treten dann in den Austausch mit den Trägern, um eine Abstimmung zu treffen, in welchen Einrichtungen die Notfallbetreuung gegebenenfalls gebündelt werden könnte.



Bei weiteren Fragen können Sie uns Montag im Kindergarten erreichen ! 

Knallfrösche



Unsere  Gruppe

mit Kindern im Alter

von 3 bis 6 Jahren


Gruppeninfos und -bilder

Glühwürmchen



Unsere Gruppe

mit  Kindern im Alter

von 2 bis 6 Jahren


Gruppeninfos und -bilder

Die Pusteblume ist eine dreigruppige Einrichtung in der Kinder von 0-6 Jahren betreut werden.

Unsere drei Gruppen sind die:

Springmäuse



Unsere Kleinsten im Alter

von 0 bis 3 Jahren



Gruppeninfos und -bilder